Wir setzen Cookies ein, um unseren Internetauftritt bestmöglich auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen. Sie geben uns Ihre Einwilligung hierzu, indem Sie auf ‚Ich stimme zu‘ klicken. Weitere Informationen zu unserer Cookie-Nutzung finden Sie in unseren Datenschutz-Bestimmungen.

ICH STIMME ZU
WEITERE INFORMATIONEN

To personalize content and the user experience on our website, we use cookies. You give us your permission to do so, by clicking on the “I agree” button. Learn more about Cookies in our Privacy Policy.

I AGREE
LEARN MORE
IHRE COOKIE-EINSTELLUNGEN
ERFORDERLICHE COOKIES

Diese sogenannten „Session-Cookies“ sind für die Kernfunktionen der Webseite erforderlich und werden automatisch aktiviert, wenn Sie diese Webseite nutzen. Zudem tragen sie zur sicheren und vorschriftsmäßigen Nutzung der Seite bei.

FUNKTIONALE COOKIES

Diese Cookies ermöglichen uns die Analyse der Webseitenutzung, damit wir deren Leistung messen und verbessern können und die Inhalte den Nutzeranforderungen anpassen können. Das Deaktivieren dieser Cookies könnte zu einem schlechteren Nutzererlebnis führen.

PRÄFERENZEN SICHERN
Sie können die Einstellungen jederzeit unter „Cookie-Einstellungen“ ändern. Diese sowie detaillierte Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Bestimmungen.
YOUR COOKIE-SETTINGS
REQUIRED COOKIES

These so-called „session cookies“ are required for the core functions of the website and are automatically activated when you use this website. They also contribute to the safe and correct use of the site.

FUNCTIONAL COOKIES

These cookies enable us to analyse website usage so that we can measure and improve its performance and adapt its content to user requirements. Deactivating these cookies could reduce the user experience.

SAVE PREFERENCES
You can change the settings at any time under "Cookie settings". Detailed information can be found in our Privacy Policy.
Jetzt
Bewerben!

Infos für Träger

An der Erzieherakademie Heilbronn ist Ihre angehende Fachkraft in den besten Händen. Sie können sich auf eine umfassende Ausbildung und eine hervorragende Verzahnung von Theorie und Praxis freuen. Wir haben uns bewusst dazu entschieden ausschließlich die PiA (praxisintegrierte Ausbildung) anzubieten, weil uns das Konzept rundum überzeugt. 

Ablauf

Während der dreijährigen Ausbildung sind die Auszubildenden einen Tag pro Woche in der Praxis, sowie pro Schuljahr in zwei ca. vierwöchigen Blockphasen. Somit können sich die Auszubildenden voll auf ihre Arbeit in der Einrichtung bzw. den Unterricht an der Schule konzentrieren. Eine Verknüpfung erfolgt durch Praxisaufgaben sowie Reflexionsphasen in der Schule.

Möglichkeit: Tandempartnerschaft

Ist die Möglichkeit gegeben, bietet es sich an, zwei Fachkräfte parallel auszubilden. Somit hätten Sie als Einrichtung durchgehend einen Auszubildenden bei sich während der andere Auszubildende die Schule besucht. Als Schule haben wir die Möglichkeit, die Klasseneinteilung so vorzunehmen, dass dies funktioniert. Eine Tandempartnerschaft kann sowohl für die Einrichtung als auch für die Auszubildenden sehr gewinnbringend sein.

Fachkräfteschlüssel

Ein großer Vorteil für Sie als Träger ist es, dass Sie Ihren Auszubildenden bereits während der gesamten PiA Zeit zu 40% als pädagogische Fachkraft „in Ausbildung“ anrechnen lassen können.

Vergütung

Die Vergütung der Auszubildenden richtet sich nach dem TVAöD. Es besteht Sozialversicherungspflicht. Gehaltsanpassungen liegen entsprechend der Qualifikation und Erfahrung der Auszubildenden in der Verantwortung des Trägers. Die Auszubildenden werden durchgängig von Ihnen als Träger vergütet, auch während der Schulphasen. Dafür haben Sie Ihre angehende Fachkraft während ihrer Praxisphasen entsprechend Vollzeit vor Ort. Die Auszubildenden im 1BKSP werden nicht entlohnt. Es besteht keine Sozialversicherungspflicht.

Urlaubsanspruch

Praxisintegrierte Ausbildung:
Während aller Schulferien arbeiten die PiA-Fachschülerinnen und Fachschüler in den Einrichtungen. Wie allen anderen Arbeitnehmern stehen auch den Auszubildenden vom jeweiligen Träger festgelegte Urlaubstage zu. Diese müssen in den Schulferien in Absprache mit der Einrichtung genommen werden.

Berufskolleg für Sozialpädagogik:
Die Auszubildenden sind nur während der Schulzeit in den Einrichtungen. Während den Schulferien haben sie frei.

Breitbandausbildung / Fremdpraktika

Die Auszubildenden müssen im Rahmen ihrer Ausbildung praktische Erfahrungen in der pädagogischen Arbeit mit allen Altersgruppen (unter dreijährige Kinder, 3- bis 6-jährige Kinder, Schulkinder/Jugendliche) erhalten. Werden Auszubildende vorwiegend in der pädagogischen Arbeit mit einer bestimmten Altersgruppe ausgebildet, so sind die anderen beiden Bereiche über von der Schule begleitete Fremdpraktika (von mindestens sechs Wochen über die gesamte Ausbildungsdauer) zu erfüllen – nach Absprache mit der betreuenden Fachschule. 

Vertragliche Bindung

Die Schülerinnen und Schüler schließen einen Ausbildungsvertrag mit der Trägerin oder dem Träger einer Kita. Darüber hinaus bedarf es der Zulassung durch die Schule. Die Gestaltung der Ausbildungsverträge obliegt den Trägerinnen und Trägern. Die ausbildende Schule und der Träger oder die Trägerin der Ausbildung schließen eine Kooperationsvereinbarung. Hierin werden wesentliche Punkte der Zusammenarbeit geregelt.